Gartenpflege  Birgit Mayer, Dipl.-Ing. (FH)
Ich pflege Ihren Garten - fachgerecht, zuverlässig, preiswert.

„In unserem Lebensumfeld werden immer mehr Flächen versiegelt und dabei wichtige Lebensräume von Pflanzen und Tieren zerstört. Private Gärten, öffentliche Grünanlagen und Straßenräume in unseren Städten und Gemeinden ähneln einander oftmals in ihrer Eintönigkeit. Dabei geht es auch anders: Mit Wildblumen und -sträuchern, Kräuterrasen und lebenden Zäunen, Trockenmauern und Lesesteinhaufen, Teichen und Sumpfgräben lassen sich Gärten, öffentliche Grünanlagen und Straßenbegleitgrün in Er-Lebensräume verwandeln, in denen Mensch und Tier gleichermaßen zu Hause sind.“ (Naturgarten e.V.)

Naturgarten ist ein sehr widersprüchlicher Begriff, denn es gibt entweder einen Garten, den der Mensch nach seinen Vorlieben gestaltet, oder die vom Menschen unberührte Natur, die Wildnis. Daher ist es treffender, von einem mehr oder weniger naturnahen Garten zu sprechen.



Wildstauden mit Trockenmauer und Gartenteich

Auch Kübel lassen sich naturnah bepflanzen

Sonnige Trockenmauern bieten Lebensraum für wärmeliebende Pflanzen und Tiere, z.B. Eidechsen und Insekten

Mit einheimischen Zwiebelpflanzen, hier Gartenkrokus, Iris und Botanischer Krokus, kann man in fast jedem Garten bunte und naturnahe Akzente setzen. Manchmal wachsen diese charmanten Frühlingsboten auch von selbst, wo sie wollen, wie hier in einer Pflasterfuge. 

Hier finden Sie einige Stichworte, die zu einem naturnahen Garten gehören. Die folgenden Begriffe verstehen sich als Anregung. Vielleicht bekommen Sie Lust auf mehr Natur in Ihrem Garten und verwirklichen das eine oder andere, das Ihnen gefällt. Oder Sie entwickeln selbst noch ganz andere Ideen. Manchmal geht der Weg zum naturnahen Garten auch ganz ohne große Aktionen einfach mit der Zeit...

  • Begrünung von Dächern und Fassaden
  • Blumenwiese
  • Bodenbedeckung
  • Einheimische Pflanzen
  • Entsiegelung
  • Insektennährpflanzen
  • Insektentränke
  • Kompost
  • Laubhaufen
  • Nistkästen
  • Standortgerechte Pflanzen
  • Totholz
  • Trockenmauer
  • Ungefüllte Pflanzensorten
  • Vielfalt
  • Vogelnährpflanzen
  • Vogeltränke
  • Wasserflächen, z.B. als (Mini-)Teich
  • Wildstauden